Brücke von Onstmettingen nach Ruanda

Kein Jahr wie jedes andere - November 2020

Noch nie war die Welt sich so nah und noch nie waren wir so getrennt voneinander. Wenn wir plötzlich nichts auf der Welt mehr vermissen als endlich wieder einen lieben Menschen im Arm zu halten dann ist klar, es ist nichts mehr wie es war.
So wurde auch die Partnergemeinde Busoro in Ruanda der katholischen Kirchengemeinde St. Maria Onstmettingen durch Corona in sehr existentielle Schwierigkeiten gebracht. Durch den Lock down konnten viele Leute, die als Tagelöhner arbeiten, kein Geld mehr verdienen. Und auch die Schulen wurden geschlossen. Unsere Pläne, Kindern das Schulgeld zu bezahlen, waren nicht mehr umsetzbar. Dafür wurden jetzt Grundnahrungsmittel gebrauch. Wir haben seit März fast jeden Monat Geld für Maismehl, Reis und Bohnen nach Ruanda geschickt.
Im August war es endlich soweit, die Schule sollte wieder beginnen und wir konnten Schulgeld für 5 Kinder schicken. Die Schulöffnung hat sich verzögert und im September haben wir wieder Geld für Lebensmittel und Schulgeld für ein 6. Kind geschickt. Für August und September haben wir außerdem 2 Lehrer unterstützt, die wegen der Schulschließung keinen Lohn bekamen und ihre Miete nicht bezahlen konnten und ihre Familien nicht versorgen konnten. Im Oktober schickten wir nochmals Schulgeld für 2 Kinder, für Lebensmittel und für die Unterstützung der 2 Lehrer. Am 2. November begann endlich wieder die Schule für unsere 8 Kinder.

Unsere Freunde in Ruanda setzen viel Hoffnung auf den Impfstoff gegen Corona aber sie haben große Angst, dass Afrika und Ruanda vielleicht gar keinen Impfstoff bekommen werden. Wir hoffen Globalität gibt es nicht nur profitable Handelsgüter sondern auch für einen global notwendigen Impfstoff.

Wir wollen uns sehr herzlich bei unseren Unterstützern bedanken. In Busoro gehen 8 Kinder durch ihre Unterstützung zur Schule und vielen Familien konnten wir in der Zeit des Lock downs mit dem Nötigsten versorgen. Dieses Projekt wollen wir im nächsten Jahr weiter führen, damit diese 8 Kinder ihre Schulbildung erfolgreich abschließen können und noch weiter Kinder unterstützt werden können.
Für einen guten Start im neuen Jahr haben wir bereits die Zusage für eine Spende der Brüder der Zollernloge des Druiden Ordens mit der wir weitern 10 Kindern Schulbildung ermöglich können. Wir freuen uns auch weiterhin über jede Unterstützung.

Frühjahr 2020

Auch in Busoro/Ruanda, der Partnergemeinde der katholischen Kirchengemeinde St. Maria Onstmettingen, hat sich das Corona-Virus ausgebreitet und hält die Menschen in Schach. Obwohl es dort bis jetzt nur circa 110 bestätigte Fälle gibt, wurde am 22. März eine streng überwachte Ausgangssperre verhängt.

Dies ist für die Armen, die als Tagelöhner arbeiten, eine sehr schwere Situation. Unsere Freunde aus Busoro baten uns deshalb, sie zu unterstützen. Wir überlegten, ob wir von den Spendengeldern, das eigentlich als Schulgeld vorgesehen war, etwas nehmen können. Da es sich hier um eine Ausnahmesituation handelt, die nicht vorhersehbar war und auch uns hier teilweise hart getroffen hat, haben wir im April 350 Euro nach Busoro geschickt. Davon wurden 560 Kilogramm Maismehl und 140 Kilogramm Bohnen gekauft und an 70 Familien verteilt.
Seit Januar werden außerdem für drei Jugendliche beziehungsweise junge Erwachsene das Schulgeld bezahlt. Wegen der Corona-Pandemie wurde das Trimester allerdings frühzeitig beendet. Gustav, der unterstützt wird, ist 18 Jahre. Er hat noch einen Bruder und eine Schwester, seine Mutter ist alleinerziehend. Der zweite Student heißt Richard. Er ist 20 Jahre, Vollwaise und lebt bei seiner Großmutter. Die Dritte im Bunde, Noella (19), hat noch zwei Brüder und wohnt bei ihren Eltern. „Wir stehen mit allen in brieflichem Kontakt, so dass wir stets aktuelle Informationen erhalten“, versichert die Kirchengemeinde. „Eine gute Nachricht ist, dass wir trotz der Spenden wegen der Corona-Ausgangssperre noch das Geld für das zweite Trimester bereitstellen können.“

Die katholische Kirchengemeinde St. Maria hofft, dass weiterhin viele Menschen das Projekt in Busoro unterstützen. Spenden können an die Kath. Kirchenpflege Onstmettingen mit dem Stichwort "Busoro" überwiesen werden. IBAN: DE94 6535 1260 0048 9525 12.
Besonders intensiv engagiert sich die Familie Anke und Michael Bitzer. Sie ist auch Ansprechpartner des Projekts und unter Tel. 07432/ 22031-61 erreichbar.